Für alle: Seelsorgetag

Alle zwei Jahre widmen wir uns in der ersten Junihälfte einen Tag lang einem Thema der Seelsorge mit vielsagenden ReferentInnen und vielfältigen Workshops.

Seelsorgetag am 11. Juni 2018 - Alternative Fakten, Feindbilder, Verschwörungstheorien - und die Seelsorge?

mit Dr. Udo Baer, Dipl.-Pädagoge Autor des Buches "Das ABC der Gefühle"
und Kirchenrat Volker Steinbrecher Beauftragter der Evang. Landeskirche in Baden und Württemberg bei Landtag und Landesregierung

In der Seelsorge spiegelt sich immer das Zeitgeschehen. Dieses ist auch von "Alternativen Fakten", Feindbildern, Verschwörungstheorien und Fake News bestimmt. An diesem Seelsorgetag wollen wir in Vorträgen und Workshops den gesellschaftlichen und psychologischen Hintergründen nachgehen, unseren persönlichen Umgang damit und unser seelsorgliches Hadeln angesichts dieser Phänomene bedenken.
Kirchenrat Volker Steinbrecher wird die Stimmungslage in Deutschland ausleuchten, die so disperat wie noch nie ist: In unserem Land boomt die Wirtschaft, die Arbeitslosigkeit nimmt weiter ab und die Flüchtlingszahlen gehen zurück - gleichzeitig geht die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auf und vile fühlen sich fremd und abgehängt. Was bedeutet dies für Politik, Gesellschaft und Kirche?
Im Vortrag von Dr. Udo Baer blicken wir auf die Meinungsbildung im postfaktischen Zeitalter aus psychologischer Perspektive. Gelogen wurde schon immer, doch offenbar wird Fake selbstverständlich, ja Kult. Warum ist das so? Warum sind so viele Menschen empfänglich für offenkundige Falschmeldungen und Lügen? Welche seelischen Prozesse stecken dahinter? Wie kann mit dieser Herausforderung in der Seelsorge umgegangen werden?

Weitere Information zu den angebotenen Workshops sowie zur Anmeldung erhalten Sie über den
Seelsorgetag-Flyer 2018

Vormittags: Nikolaus-Cusanus-Haus, Törlesäckerstr. 9, 70599 Stuttgart
Nachmittags: Haus Birkach, Grüninger Str. 25, 70599 Stuttgart

Die Themen der letzten Seelsorgetage waren:

  • Die Bibel als Seelsorgerin - ihre tröstende, ermutigende und herausfordernde Kraft
    Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein, Tübingen

  • Wer loslässt hat die Hände frei - Veränderung und Wandel in der Kirche wahrnehmen, begleiten, gestalten.
    Sabine Habighorst, Pfarrerin, Supervisorin (DGfP), Beauftragte für Seelsorge Aus-, Fort- und Weiterbildung in der EKBO, Berlin
    Vermutungen zu Veränderung und Wandel in der Kirche

  • Vergebung und Versöhnung in der Seelsorge.
    Kirchenrat Dr. Ernst Michael Dörrfuß, Dipl.-Psych. Roland Kachler

  • Alter - Schicksal oder Gnade. Impulse für die Seelsorge an älteren Menschen.
    Prof. Dr. Gunda Schneider-Flume

  • Dein Glaube hat dir geholfen.
    Pierre Stutz

  • Wenn mich Leid nicht mehr loslässt. Was Helfende wissen müssen über sekundäre Traumatisierung und Selbstfürsorge.
    Dr. med. Luise Reddemann, Trauma-Therapeutin, Psychoanalytikerin