Für Fortgeschrittene: Aufbaukurse

Personen, die zwei Langkurse besucht haben und das Zertifikat „Pastoralpsychologische Fortbildung in Seelsorge DGfP/KSA“ erhalten haben, können einen Aufbaukurs besuchen.

Die Teilnahme an einem Aufbaukurs ist Voraussetzung für alle, die in die Pastoralpsychologische Weiterbildung in Supervision DGfP/KSA einsteigen wollen.

Der Aufbaukurs ist in der Regel ein Fraktionierter 6-Wochen-Kurs (3 x 2 Wochen über 6 bis 12 Monate verteilt). 

Wir bieten den Kurs alle zwei Jahre in Kooperation mit dem Arbeitskreis KSA der Evang. Landeskirche in Bayern an. 

Der Aufbaukurs hat zwei Ziele:

  1. Er ermöglicht den Teilnehmenden die intensivierte Weiterarbeit und Vertiefung der Entwicklung der eigenen Kompetenzen und kann allein zu diesem Zwecke besucht werden
  2. Darüber hinaus klären diejenigen, die erwägen in die Pastoralpsychologische Weiterbildung in Supervision DGfP/KSA einzusteigen, ob für sie die Weiterbildung in Frage kommt.

 

Formalien:

  • Die Zahl der Teilnehmenden ist in der Regel auf 8 Personen begrenzt. Die Kurse werden von zwei SupervisorInnen (DGfP/KSA) geleitet.
  • Die Anmeldung württembergischer PfarrerInnen geht auf dem Dienstweg über den Oberkirchenrat an das Seminar. Daneben empfiehlt sich eine direkte Kontaktaufnahme mit dem Seminar. Alle InteressentInnen aus anderen Landeskirchen melden sich direkt im Seminar an.
  • Sie erhalten eine Benachrichtigung und Einladung zum Vorgespräch, nachdem die Anmeldung im Seminar eingegangen ist.
  • Die Aufnahme erfolgt nach einem Vorgespräch.
  • In dem zu bezahlenden Beitrag (siehe aktuelle Kurse) sind Übernachtungen und Verpflegung enthalten! Den Eigenbeitrag zahlen diejenigen, die in der Württembergischen Landeskiche angestellt sind. Den vollen Selbstzahlerpreis müssen alle anderen bezahlen.
  • Für die Kursarbeit werden Protokolle zu Seelsorgegesprächen, Fälle, eine Arbeitsfeldanalyse und eine Predigt aus der eigenen Praxis mitgebracht. Genaueres erfahren Sie dazu im Vorgespräch.

Aktuelle Kurse